THOMAS MUFF

Ausstellung in der Galerie Eulenspiegel - Basel



Wenn Bilder uns im gegenüber so in ihren Bann ziehen,

dass wir uns dabei ertappen wie die eine oder andere Schulter mit jedem Pinselschwung über die Leinwand schwimmt.

Wo Strukturen beginnen Farben zu betrachten, wie sie ineinander verschmelzen, zerfliessen um dann wieder getrennte Wege zu gehen,

um irgendwo an Randesenden einsam zu versickern,

dann befindet man sich mitten in der Ausstellung von Thomas Muff.

Eine faszinierende Bilderausstellung bei der Portraits

vereinzelt auch an Kristalle erinnern, man durch Landschaften und somit auch durch Emotionen wandert und ohne ein Bild je zu berühren verspürt man an seinen Fingerkuppen fast schon die vielseitigen Strukturwechsel, als ob man in einem Bild durch ganze Jahreszeiten taucht.

Wasserfälle wirken als wären sie ein Stück vom Himmel, der sich hinter diesem Haus direkt in den Ocean fallen lässt und man fragt sich in dieser melancholischen Wärme wer wohl hinter diesem Haus aufs Wasser blickt.

Ein beeindruckender bescheidener Künstler, dessen Bilder leben.

Jedes auf seine art und doch hinterlassen Sie in der selben Sprache, den gewonnenen Eindruck in mir :Wenn

Thomas Muff lässt Farbe ihren Freiraum. Es ist als ob sie auf seiner Leinwand, freier atmen dürften als anderswo.



Thomas Muff


Galerie Eulenspiegel



 

Bildarbeiten & Texte: Copyright: Nicole Strube - Westside Room